Der Komissar und das Schweigen

Zur Zeit lese ich von Håkan Nesser den Krimi „Der Kommissar und das Schweigen“. Zu Beginn zitiert Nesser den (fiktiven?) Dichter M. Barin mit den Worten:

Stellen Sie sich ein zwölfjähriges Mädchen vor.
Stellen Sie sich vor, dass sie (eigentlich: „es“) vergewaltigt,
geschändet und ermordet wird.
Lassen Sie sich reichlich Zeit dabei.
Stellen Sie sich anschließend Gott vor.

No Comment…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.