Lacher aus dem Schrank

Einfach nur klasse, was die vier Künstler auf der Veranstaltung „Lacher aus dem Schrank“ am 17.04.2010 in der „Werkstatt“ in Speyer abgeliefert haben!

Kai Ahnung moderierte mit viel Witz und Schlagfertigkeit und gab zwischendurch auch Schmankerln aus seinem eigenen Wortspiel-Reppertoire zum Besten.

Kai Ahnung

Kai Ahnung

Alex Entzminger präsentierte „Kosmopfälzisches Lied & gut“ – geniales Wortspiel musikalisch verpackt in Geschichten, wie „Rotkäppchen“, ein Märchen der Gebrüder Grimm für Sekttrinker, eine Romanze zwischen dem 25jährigen Entzminger (als Schichtarbeiter) und der 100jährigen Anilin (BASF SE), die letztlich daran scheiterte, dass die „Chemie“ zwischen beiden nicht stimmte, einen augenzwinkernden, (selbst)ironischen Blick auf die badische und pfälzer Mundart und noch so Einiges mehr. Und die Sprüche auf seinen T-Shirts…Als bekennender Anti-Xavier-Naidoo-Fan hat mir natürlich „Gestöhne Mannheims“ besonders gut gefallen!

Alex Entzminger

Alex Entzminger

„In seiner Scherzwelt greift Alex Entzminger zur Gitarre und lädt sein Publikum beispielsweise zu einem Urlaub an der Costa Cordalis ein – jedoch mit turbulentem Rückflug im Billigflieger. Auf einem anderen Ausflug entführt er seine Zuhörer in den Märchenwald, wo Rotkäppchen Grimm-Sekt trinkt, weil es keinen Mumm hat.“

(zitiert aus „Presse“ auf entzuendlich.de)

Überraschungsgast Michele Paldino gab u.a. sein „Lied von Anke“ zum Besten. Eine musikalische Beschreibung der mit unausweichlicher Konsequenz eintretenden Katastrophe, in die ein etwas schüchterner Kneipengänger bei der Begegnung mit Rassefrau Anke in seiner Stammkneipe schliddert. Ich konnte das Gefühl der Peinlichkeit des Protagonisten förmlich physisch nachempfinden…

Zuvor viele Jahre als Rockmusiker tätig, wandte sich Michele Paldino dem kabarettistischen Fach zu. Ein Schwenk, der -IMHO- gut gelungen ist, obwohl ich natürlich keinen Vergleich zu seinem „früheren“ Musikerleben habe!

Michele Paldino

Michele Paldino

Markus Schneider schließlich haute so richtig auf den Putz mit seiner bayrisch-derb überspitzten Darstellung ganz alltäglicher Situationen und Charaktere mit ihren persönlichen Problemen: „Easy Hämorider“ (schreib ich einfach mal so!?) fand ich einen echten Knaller…Es erzählt von den Leiden, die ein bereits in die Jahre gekommener Trucker während der banalen täglichen „Geschäfte“ ertragen muss, weil er als Kind -gegen den Rat seiner Großmutter- immer auf der kalten Treppe saß…Hat hier jemand ein Déjà-Vue?

Markus Schneider

Markus Schneider

„Mit seinem Anarcho Musik Comedy Kabarett pflügt der bayerische Kabarettist Markus Schneider Lied für Lied durch eine Welt voller sympathischer Sonderlinge. Imposant, gewollt eigensinnig und stimmgewaltig besingt er dabei unter anderem Trucker, Therapeuten und nicht zuletzt sich selbst.“

(zitiert aus markusschneider.tv)

Also, wenn immer Ihr den Namen einer der vier Jungs hört – nichts wie hin!

Alles in Allem ein gelunger, sehr kurzweiliger Abend mit Kabarettisten in Höchstform. Kompliment auch an das Team der „Werkstatt“ für die ganz spezielle Atmosphäre und gute Organisation! Und das Ambiente (in der Werkstatt der „Werkstatt“)…einfach nur „kuschelig“! In einem sterilen Saal kann ja jeder sitzen!

Beim nächsten Event in der „Werkstatt“ bin ich wieder dabei!

P.S.: Übrigens hat sich auch mein 14-jähriger Sohn, der eher mir zuliebe, denn aus eigener Überzeugung mitkam, köstlich amüsiert!

Ein Kommentar zu “Lacher aus dem Schrank”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.